International

Fünftklässler der Realschule Selb messen sich beim Big-Challenge-Wettbewerb mit europäischen Schülern

Auch in diesem Schuljahr unterzogen sich die Schüler der fünften Jahrgangsstufe dem Englischwettbewerb „The Big Challenge“ (Die große Herausforderung). Der Wettstreit wurde bereits 1999 von französischen Englischlehrern ins Leben gerufen und wurde im Lauf der Jahre immer beliebter, bekannter und vor allem auch internationaler. Neben Deutschland und Frankreich nahmen 2018 über 640.000 Schüler aus Belgien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Spanien und Ländern Skandinaviens teil.

 

Bei dem jährlich im Mai ausgetragenen Wettbewerb handelt es sich um ein Multiple-Choice-Quiz, bei dem die Schüler die einzig richtige aus vier vorgegebenen Antworten finden müssen. Das Quiz besteht aus 54 Fragen, die sich mit Grammatik, Vokabeln, Aussprache und Landeskunde der englischsprachigen Länder beschäftigen.

 

An der Realschule Selb konnten sich die Englischanfänger nun über ihre guten Ergebnisse freuen. Schulbester wurde Tom Schöniger aus der Klasse 5a. Von knapp 10.000 teilnehmenden bayerischen Fünftklässlern erreichte er den anerkennenswerten 360. Platz und durfte sich über eine Goldmedaille, eine Ehrenurkunde und über eine elektronische Power Bank freuen. Auch die anderen Teilnehmer gingen natürlich nicht leer aus. Ihre Leistungen wurden mit Büchern, Flaggen und Postern belohnt. Anwesend bei der Übergabe der Zertifikate und Sachgeschenke war auch die Vorsitzende des Fördervereins der Realschule Selb, Frau Petra Möhwald. Sie erhielt ein herzliches Dankeschön dafür, dass die „Vereinigung der Freunde und Förderer der Staatlichen Realschule Selb e.V.“ den Unkostenbeitrag zur Teilnahme übernommen hatte. Auch die Schulleiterin, Frau Kerstin Janke, freute sich über das gute Abschneiden der jungen Schüler. Sie bescheinigte ihnen ein hohes Motivationsniveau, das ihnen beim Erlernen der Fremdsprache Englisch von großem Nutzen sein wird. Koordinator und im Wesentlichen mit verantwortlich für die guten Ergebnisse war der Englischlehrer Thomas Beer, der sich seit mehreren Jahren für die Teilnahme engagiert und die Schüler darauf bestens vorbereitet.

Selber Realschüler schneiden bei Cambridge-Test überdurchschnittlich gut ab

 

Neun Schüler und Schülerinnen der Realschule Selb traten in diesem Jahr zum Preliminary English Test (PET) der Universität Cambidge an. Diese Prüfung wird weltweit in mehr als 80 Ländern durchgeführt und die Teilnehmer stellen dabei ihre Englischkenntnisse nach internationalem Standard unter Beweis. Nach bestandenem Test bescheinigt eine Urkunde der University of Cambridge das Können, was einen nicht zu unterschätzenden Vorteil bei Bewerbungen darstellt.

 

In einem halbjährigen Kurs an der Realschule Selb, den die jungen Englisch-Fans absolvierten, wurden sie auf die einzelnen Teilbereiche der Prüfung vorbereitet. Neben dem Lese- und Hörverständnis sowie dem schriftlichen Ausdruck übten sie auch gezielt die mündliche Kommunikation. Das Cambridge-Institut legt nämlich großen Wert darauf, dass sprachliche Fertigkeiten nachgewiesen werden, die die Schüler in der Praxis, also ihrem späteren Berufsleben benötigen.

 

Nach dreimonatiger Bearbeitungszeit in England trafen nun die Ergebnisse und Zertifikate der Selber Realschüler ein und übertrafen alle Erwartungen. Es durften sich nicht nur alle darüber freuen, bestanden zu haben –  acht der neun Teilnehmer bekamen sogar eine besondere Auszeichnung der University of Cambridge: Fünfmal wurde das Prädikat „Pass with merit“ (mindestens 153 von 170 Punkten erreicht) vergeben und dreimal sogar „Pass with distinction“ (mindestens 160 Punkte), also die höchste Qualifikationsstufe.

 

Bei einer Feierstunde in der Realschule Selb wurden nun die Zertifikate von dem Englischlehrer Thomas Beer überreicht, der bereits seit vielen Jahren die Teilnahme koordiniert und die Schüler auf die Sprachprüfung bestens vorbereitet. Anwesend waren auch Herr Dieter Batrla, der Leiter der Volkshochschule Selb sowie Dr. Roman Pausch (Rausch & Pausch GmbH) und Herr Werner Gebhardt (Vishay) als Sponsoren der nicht unbeträchtlichen Teilnahmegebühren. Die Vertreter der örtlichen Wirtschaft und der VHS stellten in ihren kurzweiligen Grußworten deutlich die Bedeutung der Fremdsprache Englisch in der heutigen Berufswelt heraus und gratulierten den erfolgreichen Absolventen. Auch die Schulleiterin der Realschule Selb, Frau Kerstin Janke, freute sich über die Spitzenergebnisse und betonte ihrerseits den hohen Wert von Kommunikation und kulturellem Verständnis.

 

Fish is blaah!

 

Gareth Leader von der Kent School of English zu Besuch an der Staatlichen Realschule Selb

 

Es ist inzwischen schon eine liebgewonnene Tradition, dass ein Mitglied des Lehrpersonals der Kent School of English die Realschule Selb besucht. In diesem Jahr konnte Gareth Leader gewonnen werden, der in den Jahrgangsstufen 5, 7 und 8 Unterrichtsstunden gestaltete.

 

Gareth Leader arbeitet in Broadstairs/UK für die KSE, zu der die Realschule Selb bereits seit etlichen Jahren engen Kontakt pflegt. Regelmäßig in den Faschingsferien machen sich motivierte Schülerinnen und Schüler zusammen mit Lehrkräften auf den Weg in die Grafschaft Kent, um dort Sprachkurse zu absolvieren, aber auch das Kulturelle zu erleben, das Südengland ausmacht.

 

Im Mittelpunkt von Gareth Leaders Unterricht stand das Motivieren zum aktiven Sprachgebrauch. Während im regulären Englischunterricht die Grammatik und deren richtige Anwendung eine Schlüsselrolle spielen muss, stellt das „wirkliche Leben“ andere Anforderungen. Den begeisterten Schülern wurde schnell klar: Das Wichtigste ist der Mut zum Sprechen. Alles andere wird sich dann von alleine ergeben. Gareth Leader verdeutlichte dies zum Beispiel mit seiner persönlichen Abneigung zu Fischgerichten. Während im Englischunterricht der grammatisch einwandfreie Satz „I don’t like fish, it’s awful“ zustande kommen würde, reicht im gesamten englischsprachigen Ausland das lautmalerische „Fish is blaah!“, um verstanden zu werden. Gerade die Schüler der 5. Jahrgangsstufe hatten viel Spaß bei den unterhaltsamen Unterichtseinheiten und bombardierten Gareth Leader geradezu mit Fragen. Dieser zeigte sich hocherfreut, denn genau dies beabsichtigte er ja: Kinder verlieren die Scheu vor der Fremdsprache und wenden diese aktiv an.

Studienfahrt der 10. Klassen nach Kroatien

Gleich zu Beginn des Schuljahres fuhren die 10. Klassen der Realschule Selb für eine Woche auf Studienfahrt nach Kroatien. Ziel war die Stadt Porec an der Westküste der Halbinsel Istrien. Kunst und Kultur standen auf der Tagesordnung, wie zum Beispiel eine Stadtführung in Pula, der Besuch eines Amphitheaters oder das Erkunden der sagenumwobenen Stadt Venedig. Mit vielen überwältigenden Eindrücken und tollen Erinnerungen im Gepäck kehrten die Schülerinnen und Schüler nach Selb zurück und bestreiten jetzt wieder den regulären Schulalltag mit ersten Vorbereitungen für die Abschlussprüfungen im Sommer 2018. 

Staatl. Realschule Selb
Jahnstraße 61
95100 Selb 

 

Kontakt

Tel.: 09287 6151

Fax: 09287 964176

E-Mail: rs.selb@t-online.de

Kontaktformular

Sprechzeiten im Sekretariat

Montag - Donnerstag

07:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag

07:00 Uhr - 13:00 Uhr

NEU NEU NEU Schulaufgabenplan!

Schulaufgabenplan_Stand_15.12.2018.xls
Microsoft Excel-Dokument [78.5 KB]

Besucher unserer Homepage

Die Homepage wird derzeit umgebaut!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Staatliche Realschule Selb