Projekte und Exkursionen

Interaktive Drogenprävention für die Realschüler

Am 25. und 26. September besuchte die achte und neunte Jahrgangsstufe der Realschule Selb den Revolution Train. Der Anti-Drogen-Zug, der Jugendliche für die Themen Drogenkonsum, Abhängigkeit, aber auch Verantwortungsübernahme für sich und andere sensibilisiert, befindet sich derzeit auf seiner ersten Tour durch Bayern.

Ein umgebauter Panzerzug erzählt die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte von zwei Jugendlichen, die der zerstörerischen Kraft der Drogen zum Opfer gefallen sind. Auf sehr eindringliche Weise, aber ohne erhobenen Zeigefinger, konnten die Realschüler sehen, welche weitreichenden Konsequenzen Drogenkonsum haben kann. Als die Schülerinnen und Schüler das Ende des Zuges erreicht hatten, waren sie sehr nachdenklich geworden.

Die Realschüler als auch die begleitenden Lehrkräfte waren von der Umsetzung beeindruckt, denn dieses einzigartige Konzept erzeugte große Betroffenheit.

Bevor es für die Realschüler jedoch zurück zur Schule ging, warteten noch Zoll-Beamte auf die Jugendlichen. Diese stellten die Aufgaben und Handlungsfelder eines Zollbeamten vor und die Schülerinnen und Schüler konnten selbst austesten, wie mithilfe eines Scanapparats Koffer und Handtaschen durchleuchtet und verbotene Substanzen und versteckte Waffen aufgespürt werden können.

Staatl. Realschule Selb
Jahnstraße 61
95100 Selb 

 

Kontakt

Tel.: 09287 6151

Fax: 09287 964176

E-Mail: rs.selb@t-online.de

Kontaktformular

Sprechzeiten im Sekretariat

Montag - Donnerstag

07:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag

07:00 Uhr - 13:00 Uhr

Die Homepage wird derzeit umgebaut!

Besucher unserer Homepage

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Staatliche Realschule Selb